Herzlich Willkommen bei der LBV-Kreisgruppe Regen!

Als Verein für Arten- und Biotopschutz mit derzeit 270 Mitgliedern engagieren wir uns für bedrohte und seltene Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräume.


+++ Aktuelles +++ Termine +++ Aktuelles+++


LBV beim Ehrenamtstag in Regen

Beim erstmaligen Ehrenamtstag in der Eishalle Regen am verkaufsoffenen Sonntag war auch die Kreisgruppe des LBV mit einem Infostand vertreten. Neben 50 anderen Verbänden konnte sich der LBV dort präsentieren. Die Veranstaltung war vom Landkreis vorbildlich organisiert.

Ruth Waas von der Bezirksgeschäftsstelle unterstützte die Kreisgruppe, so dass am Infostand potentielle Mitglieder und Helfer angesprochen werden konnten.

Rosmarie Wagenstaller und Ruth Waas betreuten den Infostand bei Ehrenamtstag
Rosmarie Wagenstaller und Ruth Waas betreuten den Infostand bei Ehrenamtstag

Grundstücksmarkierung abgeschlossen

Bereits vor längerer Zeit hatte die Bezirksgeschäftsstelle angeregt, die LBV-Grundstücke an den Grenzen mit kleinen Schildern zu markieren. Karl Pscheidl hatte darauf hin 40 der Schilder auf Holzpfosten montiert, die Löcher vorgebohrt und Einschlaghülsen zur dauerhaften Montage im Gelände besorgt. An 4 Terminen im Juli konnten unter Beteiligung zahlreicher aktiver Mitglieder alle 40 Schilder an insgesamt 8 LBV-Flächen angebracht werden. Nun wissen Grundstücksnachbarn, wo die LBV-Flächen beginnen und auch für uns selbst sind die Grenzen der Grundstücke nun im Gelände besser erkennbar.

Mit diesen Schildern wurden alle LBV-Grundstücke markiert
Mit diesen Schildern wurden alle LBV-Grundstücke markiert
Karl Pscheidl hatte die Schilder bereits auf Pfosten montiert und alles perfekt vorbereitet
Karl Pscheidl hatte die Schilder bereits auf Pfosten montiert und alles perfekt vorbereitet


Neue Behausungen für die Fledermäuse am Pfahl

Die ursprünglich vom Naturpark Bayer. Wald montierten Fledermauskästen am Weißensteiner Pfahl wurden von Mitgliedern der Kreisgruppe Regen kontrolliert. Dabei wurden auch beschädigte Kästen durch neue ersetzt. Nun stehen für die Fledermäuse außer den natürlichen Quartieren in Baumhöhlen und Felsspalten auch wieder ausreichend künstliche Quartiere zur Verfügung, deren Belegung ebenfalls vom LBV kontrolliert wird.

LBV-Aktive beim Montieren eines neuen Kastens
LBV-Aktive beim Montieren eines neuen Kastens
Einige der alten Kästen sind schon morsch und wurden ersetzt
Einige der alten Kästen sind schon morsch und wurden ersetzt

Waldkauzvortrag im Naturparkhaus Zwiesel

Bei dem gut besuchten Vortrag im Naturparkhaus berichtete Ruth Waas von der Bezirksgeschäftsstelle Straubing in einem bebilderten Vortrag alles Wissenswerte über den Vogel des Jahres 2017. In gewohnt unterhaltsamer Weise wusste sie viele interessante Details über den Jahresvogel, z. B. dass er eine Wendezehe besitzt und seinen Kopf um 270 Grad drehen kann. Er ist zwar noch nicht selten geworden, steht aber auch stellvertretend für seine Verwandten unter den Eulen und Käuzen, die stark zurückgegangen sind.

Alte Wälder mit Höhlenbäumen sind für ihn und viele andere Höhlenbrüter nötig und künstliche Nisthilfen werden zwar angenommen, sind jedoch immer nur ein Hilfsmittel, das die Natur nur imitieren, jedoch nicht ersetzen kann.

Die Ausstellung zum Jahresvogel ist im Naturparkhaus für 3 Wochen zu sehen. 

Der Waldkauz, Vogel des Jahres 2017
Der Waldkauz, Vogel des Jahres 2017
Ruth Waas wusste viel Interessantes über den Waldkauz und seine Verwandten zu berichten
Ruth Waas wusste viel Interessantes über den Waldkauz und seine Verwandten zu berichten

Amphibienwanderung beginnt!

Am Montag, den 13.03.2017 um 10 Uhr trafen sich die Helfer, um den Amphibienzaun in Katzenbach, Gem. Böbrach, aufzubauen.

Erste wandernde Tiere wurden schon beobachtet. Wenn es jetzt wärmer wird, kann die Wanderung kurzfristig einsetzen. Um dafür gerüstet zu sein, wird der Zaun jetzt schon aufgestellt und betreut.

Die Autofahrer werden gebeten langsam zu fahren um die Betreuer am Zaun nicht zu gefährden.

Die Helfer nach getaner Arbeit: (von links) R. Wagenstaller, G. Sebald, K. Pscheidl, U. Obermaier, F. Harzer, F. Obermeier
Die Helfer nach getaner Arbeit: (von links) R. Wagenstaller, G. Sebald, K. Pscheidl, U. Obermaier, F. Harzer, F. Obermeier

Jahreshauptversammlung mit Ehrung langjähriger Mitglieder

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es neben dem Bericht über die zahlreichen Aktionen des vergangenen Jahres auch eine Neuwahl: Elke Ohland aus Zwiesel wurde als zweite Kassenprüferin gewählt.

Christian Stierstorfer referierte über "Landschaft und Heimat - brauchen wir dazu den Naturschutz?" und brachte die Zuhörer mit Bildern und Texten zum Nachdenken.

Einige Mitglieder wurden für 10jährige Mitgliedschaft geehrt und neben Urkunde und Nadel mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Ruth Waas von der Bezirksgeschäftsstelle bedankte sich bei den Aktiven der Kreisgruppe noch mit dem LBV-Kalender.



Aktiv werden für unsere Natur!

In unserer LBV-Kreisgruppe gibt es viele Möglichkeiten sich aktiv für unsere Natur zu engagieren. Vielleicht haben auch Sie Lust einmal dabei zu sein? Mit einem Klick auf die Aktionspostkarte können Sie uns Ihre Emailadresse schicken. Wir informieren Sie dann ganz unverbindlich über anstehende Termine und Aktionen und wenn Sie Zeit und Lust haben, schauen Sie einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf Sie!


Der Schwarze Regen bei Auerkiel
Schwarzer Regen

Wir erhalten und bewahren die Naturschönheiten im Landkreis Regen

In unseren Biotopschutzprojekten in

  • Brandten
  • Schneiderau
  • Ritzmaisersäge
  • Schwarzer Regen
  • Zellertal

kaufen und pachten wir Grundstücke, renaturieren sie und kümmern uns um die Pflege.


Bei unseren Aktionen und Artenschutzmaßnahmen

  • Gärtnern ohne Torf
  • Amphibienschutz
  • Fledermausschutz
  • Igelschutz
  • Öffentlichkeitsarbeit

kann jeder mitmachen und so einen eigenen Beitrag zum Naturschutz leisten.

© Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.
zum Anfang
Jahresprogramm 2017
Mitglied werden
LBV Naturshop
LBV QUICKNAVIGATION